Der besondere Hausbooturlaub – einfach „märchenhaft“!!

Ja, es ist keineswegs übertrieben, was die Märchenflotte-Charter ihren Chartergästen verspricht: ein Erlebnis der besonderen Art.

Das Märchen beginnt bereits bei der Übernahme des Hausbootes, die nämlich nicht in einem überfüllten und turbulenten Yachthafen stattfindet, sondern ganz privat, in einem kleinen Seitenkanal des Pritzerber Sees, der – noch – zu dem ruhigsten und daher erholsamsten Orten entlang der unteren Havel gehört.

Obwohl der Liegeplatz sich – vom Wasser her kaum sichtbar – hinter einem dichten Schilfgürtel versteckt, ist dieser Ausgangspunkt eines kurzen oder auch längeren Hausbooturlaubs äußerst günstig gelegen, denn man kann von hier aus – je nach Geschmack – vielerlei unterschiedliche Zielpunkte erreichen. Zwischen Berlin/Potsdan und Havelberg an der Elbe findet jeder Freizeitkapitän garantiert etwas für ihn Geeignetes, der Naturliebhaber ebenso wie der historisch und kulturell Interessierte.

Wer die Gesellschaft Gleichgesinnter sucht, kommt auch nicht zu kurz, denn ihm begegnen garantiert eine Vielzahl der unterschiedlichsten Wasserfahrzeuge, vom kleinen Floß bis zur Luxusyacht. Der Kontakt ist schnell geknüpft, und so steht einem gemeinsamen Ankerabend in einer stillen Bucht nichts im Wege.

Wenn dann die Sonne hinter den tief ins Wasser hängenden Uferweiden untergeht, die Abendkühle einen dünnen Nebelschleier über das leise dahinfließende Wasser legt, die eine oder andere Nachtigall ihr Lied anstimmt und vielleicht auch noch ein Frosch den Gesang begleitet – ja, dann ist doch nur wenig Phantasie nötig, um selbst in eine Märchenwelt einzutauchen.

Der „Froschkönig“ macht’s möglich!

Diesen Blogbeitrag schreibe ich, weil ich schon Gelegenheit hatte, den „Froschkönig“ kennen zu lernen und weil ich davon überzeugt bin, dass es sich lohnt, ihn auszuprobieren.

Ich hoffe sehr, dass alle zukünftigen Chartergäste am Ende ihres Hausbooturlaubes begeistert ausrufen: „Es war märchenhaft schön!“

 

– Ahoi und allzeit gute Fahrt!!

F.K.

Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*